Das gesamte IROC Team wünscht Ihnen besinnliche und harmonische Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018.

Die Augenklinik ist vom 23.12.2017 bis 07.01.2018 geschlossen.
Wir freuen uns, Sie im neuen Jahr wieder bei uns begrüssen zu dürfen.
The entire IROC team wishes you peaceful and pleasant Christmas and a happy new year 2018.

The Eye Clinic is closed from 23.12.2017 to 07.01.2018.
We are looking forward to welcome you again in the new year.

Grüner Star / Glaukom Zürich

Sie sind an unseren Behandlungen interessiert?

Wir freuen uns, Sie persönlich bei einem Termin zu beraten.

Termin vereinbaren

Glaukom - eine hinterlistige Erkrankung

Glaukom (Grüner Star) ist eine Erkrankung, bei der das Gleichgewicht zwischen dem Augendruck und der Durchblutung der Nervenfasern bzw. des Sehnervs gestört ist. Diese Störung des Gleichgewichts verursacht einen langsamen Verlust der Nervenfasern. Die Zerstörung der Nervenfasern ist schmerzlos und verursacht keine Alarmsignale des Körpers.

Glaukom Diagnostik

50 % der Menschen, die an Glaukom erkrankt sind, sind sich dessen nicht bewusst. Bis zu 1/3 der Glaukom-Patienten haben einen normalen Augendruck (weniger als 21mmHg). Im Frühstadium verursacht das Glaukom keine Symptome, erst in sehr fortgeschrittenem Stadium bemerkt der Patient Gesichtsfeldausfälle. Ein erhöhter Augendruck ist nicht gleichbedeutend mit einem Glaukom.


Risikofaktoren für das Glaukom sind in erster Linie Alter und Genetik, in vielen Fällen führen aber auch andere Augenerkrankungen langfristig zu einem Glaukom. Es gibt doppelt so viele Menschen, die einen erhöhten Augendruck haben, wie Menschen, die an einem Glaukom erkrankt sind. Daher ist primär nur eine Veränderung der Nervenfasern am Sehnerv entscheident zur Diagnosestelltung eines Glaukoms. An der IROC Augenklinik in Zürich, werden verdächtige Patientin mittels einer hochpräzisen Laseruntersuchung vermessen, damit bereits kleinste Veränderungen detektiert werden können. Durch eine Therapie können weitere irreversible Schäden vermieden werden.


Das Ziel der Glaukom Behandlung ist es, den weiteren Verfall der Nervenfasern aufzuhalten. Funktionelle Schäden wie Gesichtsfeldeinschränkungen können auch bei einer adäquaten Behandlung nicht mehr behoben werden.


Um die Glaukom Erkrankung aufzuhalten, wird ein individueller Zieldruck anhand der anatomischen und funktionellen Schäden sowie der Risikofaktoren bestimmt. Derzeit haben wir kein Mittel, die Durchblutung effektiv zu verbessern oder die Nervenfaser zu stabilisieren, sodass ein erhöhter Druck keinen Schaden an den Nervenzellen verursacht. Der therapeutische Zieldruck kann mit Augentropfen, einer Laserbehandlung oder auch operativ erreicht werden.


Im Frühstadium stellt die Glaukom Laseroperation (SLT) eine effiziente und angenehme Lösung zur Senkung des Augeninnendrucks dar, da sie einmalig und schmerzfrei ist sowie das Auge nicht eröffnet wird.


Für weitere Informationen zum Glaukom können Sie sich gerne an unsere Augenklinik IROC in Zürich wenden, um einen Termin zu vereinbaren. Unsere Augenärzte werden gerne gemeinsam mit Ihnen die beste Lösung für Ihr Glaukom finden.

Glaukom Behandlungsablauf

Die Laserbehandlung des Glaukoms (SLT) ist das Mittel der ersten Wahl bei der Therapie der okularen Hypertension oder des Glaukoms. Der Laser hinterlässt keine Spuren am Gewebe oder Narben. Die Behandlung verursacht eine Reaktion des Körpers auf den Laserpuls. Die Verbesserung des Kammerwasserabflusses und die daraus folgende Drucksenkung werden durch die Reaktion des Körpers erzeugt. Die SLT-Laserbehandlung ist eine patientenfreundliche Behandlung, die die Lebensqualität erhöht.


Die SLT-Behandlung wird am Kammerwinkel des Auges mittels eines Kontaktglases an der Spaltlampe durchgeführt. Der Kammerwinkel ist der Ort wo das Kammerwasser aus dem Auge abfliesst. Die SLT wird mit einem frequenzverdoppelten -Nd:YAG-Laser (532-nm) durchgeführt. Der Puls führt zu einer körpereigenen Reaktion, die den Abfluss aus dem Auge fördert. Die Behandlung ist schmerzlos und komplikationsfrei. Einzig kann es 24 Stunden nach dem Eingriff zu einem Fremdkörpergefühl kommen.


Bei den behandelten Patienten lassen sich nach der SLT eine Verbesserung des Kammerwasserabflusses von etwa 40 % und eine Augeninnendrucksenkung von etwa 30 % erreichen. Dieser Effekt ist gleichwertig zu den effektivsten Augentropfen. Die Wirkung der SLT lässt mit der Zeit leider nach. Die Erfolgsquote nach einem Jahr liegt bei 80 %, die nach 5 Jahren nur noch bei etwa 50 %. Die SLT-Anwendung kann wiederholt werden.


Weitere Informationen über Glaukom finden Sie auf unserer Fragen und Antworten Seite hier.