Das gesamte IROC Team wünscht Ihnen besinnliche und harmonische Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Die Augenklinik ist vom 22. Dezember bis zum 2. Januar geschlossen.
Wir freuen uns, Sie im neuen Jahr wieder bei uns begrüssen zu dürfen

Grauer Star / Katarakt

Sie sind an unseren Behandlungen interessiert?
Wir freuen uns, Sie persönlich bei einem Termin zu beraten.

Termin vereinbaren

Grauer Star Operation – Einer der sichersten Eingriffe

Unter Katarakt oder grauem Star versteht man eine Trübung der Augenlinse. Gekennzeichnet wird die Krankheit durch einen langsamen, schmerzlosen Sehverlust. Den betroffenen Patienten erscheint es, als würden sie die Umwelt durch einen Nebel betrachten und gleichzeitig nimmt die Blendung stark zu. Am häufigsten kommt die Alterskatarakt im Zuge des natürlichen Alterungsprozesses des menschlichen Körpers vor.

Eine Katarakt entwickeln daher alle Menschen irgendwann im Laufe ihres Lebens; die einen schon mit 45 Jahren, die anderen erst mit 75 Jahren. Dieses zeitlich unterschiedliche Auftreten hängt unter anderem auch mit der UV-Licht-Exposition zusammen, der ein Mensch Zeit seines Lebens ausgesetzt war: Patienten aus Mittelmeerländern, zum Beispiel, entwickeln früher eine Katarakt als Menschen aus dem nördlichen Europa. 

Bei der Voruntersuchung werden wir Ihr Auge genau vermessen und auf allfällige Risiken hinsichtlich der Operation untersuchen. Da der Zeitpunkt, zu dem die Katarakt operiert wird, sehr individuell ist, werden wir ihn während der Voruntersuchung und einem ausführlichen Gespräch gemeinsam festlegen. Die Operation erfolgt in der Regel mittels einer lokalen Betäubung, zum Beispiel über eine Spritze, welche am Auge gesetzt wird. Diese spüren Sie nicht, da wir Sie für die Zeit der Spritze kurz schlafen lassen. Alternativ kann die Anästhesie unter reiner Tropfanästhesie oder selten auch unter Vollnarkose durchgeführt werden. Die gesamte Operation dauert ca. 25 Minuten und wird unter dem Operationsmikroskop durchgeführt.

Keine augenärztliche Operation wird häufiger durchgeführt als die der Katarakt und unser Institut blickt auf jahrzehntelange Erfahrung zurück. Aus diesem Grund freuen wir uns, Sie in unserem Institut willkommen zu heißen und Sie bei einer Voruntersuchung ausführlich aufzuklären.

Behandlungsablauf

Iroc Zurich Cataract operation illustration
Durch einen knapp 3 mm großen Zugang wird zunächst der vordere Teil der Linsenkapsel entfernt. Sie ist nur wenige tausendstel Mil­limeter dick und dient als Halteapparat für die natürliche Linse und später auch für die Kunstlinse.
Anschliessend wird die eingetrübte Linse (Katarakt) mittels eines Präzisionsultraschallstiftes abgesaugt. Dieser sendet ca. 40.000 Schwingungen in der Minute aus, zerkleinert die Linse in sehr feine Stücke und saugt diese ab. Gleichzeitig wird sterile Flüssigkeit ins Auge geleitet, um die Flüssigkeit, die dem Auge entnommen wird, zu ersetzen.
Iroc Zurich Cataract operation illustration
Im nächsten Schritt wird die Kunstlinse eingesetzt. Diese wird vom Operateur gefaltet, so dass der Schnitt, durch den die Kunstlinse ins Auge eingeführt wird, möglichst klein ist.
Die Wunde muss in der Regel nicht vernäht werden, da der Schnitt zur Eröffnung sehr klein (knapp 3 mm) und so angelegt ist, dass er sich nach der Operation von selbst verschließt.
Iroc Zurich Cataract operation illustration
Die Kunstlinse wird entfaltet und in den Kapselsack eingebracht. Sie wird durch flexible Bügel an Ort und Stelle gehalten und liegt nun am gleichen Ort wie die natürliche Augenlinse, die zuvor entfernt wurde.

Fragen und Antworten

Was genau ist der Graue Star bzw. Katarakt?

Als Katarakt (oder "Grauer Star") wird die zunehmende Eintrübung der Augenlinse bezeichnet. Das Hauptsymptom der Katarakt ist ein langsamer, schmerzloser Sehverlust.

Wie erkenne ich, dass ich mich operieren lassen sollte?

Ob und wann die Katarakt operiert werden sollte, wird von Ihnen und Ihrem behandelnden Arzt gemeinsam besprochen. Aber in der Regel wird zur Katarakt-Operation geraten, wenn Sie in ihrem alltäglichen Leben eingeschränkt sind (z.B. beim Autofahren).

Ist eine Operation an der IROC teurer als in einem öffentlichen Spital?

Nein. Trotz des hohen Qualitätsstandards sind die Preise der IROC dieselben wie an einem öffentlichen Spital. So wird bei Wahl einer Standard-Kunstlinse beim Grauen Star die gesamte Operation von der Krankenkasse übernommen. Diese Leistungen sind schweizweit einheitlich für alle ambulanten Operationen geregelt.

Ist eine Katarakt-Operation gefährlich?

Jeder Eingriff ist mit gewissen Risiken verbunden. Diese werden jedoch durch die langjährige Erfahrung unserer Ärzte, auf ein Minimum reduziert. Bei Ihrer Voruntersuchung werden Sie diesbezüglich aber nochmals genauestens aufgeklärt.

Wird unter Vollnarkose operiert?

In den allermeisten Fällen erfolgt die Operation mittels einer lokalen Betäubung. Diese kann zum Beispiel über eine Spritze erfolgen, welche neben das Auge gesetzt wird. Diese spüren Sie nicht, da wir Sie für die Zeit der Spritze kurz schlafen lassen. Alternativ kann die Anästhesie auch unter reiner Tropfanästhesie oder selten unter Vollnarkose durchgeführt werden.

Muss ich vor der Operation Medikamente absetzen?

Ja, blutverdünnende Medikamente (z.B. Tiatral, Marcoumar, Sintrom, etc.) sollten in der Regel 7 Tage vor der Operation gestoppt werden. Setzen Sie diese Medikamente jedoch auf keinen Fall selber ab, sondern besprechen Sie dies vorher mit Ihrem Hausarzt. Neigen Sie zu auffälligen blauen Flecken oder haben Sie anhaltende Blutungen nach Bagatellverletzungen, so wird dies bei der Operationsplanung ebenfalls berücksichtigt.

Wird auch mit Laser operiert?

Ja, der Femtosekundenlaser ist für die Eröffnung der Linsenkapsel sinnvoll, da er die Sicherheit erhöht. Die Entfernung des eigentlichen Grauen Stars mittels Ultraschall ist die modernste Methode und wird daher von uns angewandt.

Wieviel Zeit muss ich am Tag der Operation einplanen?

Insgesamt 3 Stunden. Sie setzen sich zusammen aus der Vorbereitungszeit, der eigentlichen Operation sowie der Nachbeobachtungszeit.

Kann ich nach der Operation nach Hause gehen?

Die Operation erfolgt ambulant. Sie können etwa 30 Minuten nach dem Eingriff nach Hause gehen.

Brauche ich nach der Operation eine Begleitung?

Dies ist empfehlenswert. Durch den Verband sehen Sie nach der Operation nur mit dem nichtoperierten Auge, was ihr räumliches Sehen einschränkt.

Werde ich nach der Operation Schmerzen haben?

Schmerzen nach der Operation sind selten. Wir geben Ihnen Schmerzmedikamente mit. Bei anhaltenden Schmerzen sollten Sie den Operateur kontaktieren.

Ist meine Sicht nach der Operation eingeschränkt?

Die ersten Tage nach der Operation kann eine Visusminderung auftreten. Diese ist in der Regel nicht von Dauer. Das weitere Vorgehen wird der Operateur direkt mit Ihnen besprechen.

Wie lange bin ich arbeitsunfähig?

In der Regel eine Woche.

Preise

Femtolaser

CHF 1500.-

Multifokale Linsen (inkl. Femtolaser)

In wenigen Fällen kann es zu sogenannten refractive surprises kommen, die mit einer Augenlaserbehandlung behoben werden können. Diese allfällige Behandlung ist im Preis inbegriffen.

CHF 3000.-

Torische Linsen (inkl. Femtolaser)

In wenigen Fällen kann es zu sogenannten refractive surprises kommen, die mit einer Augenlaserbehandlung behoben werden können. Diese allfällige Behandlung ist im Preis inbegriffen.

CHF 2800.-